BaerCoil® Gewindeeinsätze - Nennlängenbestimmung

 

Schraubenfestigkeitsklassen
Zugfestigkeit des Aufnahmematerials4,65,66,66,99,810,912,914,9
< 100 N/mm² 1,5 D1,5 D2,0 D2,5 D3,0 D   
100 - 150 N/mm² 1,5 D1,5 D2,0 D2,0 D2,5 D2,5 D2,5 D3,0 D
150 - 200 N/mm²1,0 D1,5 D1,5 D1,5 D2,0 D2,0 D2,5 D2,5 D
200 - 250 N/mm² 1,0 D1,0 D1,5 D1,5 D1,5 D2,0 D2,5 D2,5 D
250 - 300 N/mm²1,0 D1,0 D1,0 D1,0 D1,5 D1,5 D2,0 D2,0 D
300 - 350 N/mm²  1,0 D1,0 D1,0 D1,0 D1,5 D1,5 D1,5 D2,0 D
350 - 400 N/mm²1,0 D1,0 D1,0 D1,0 D1,0 D1,5 D1,5 D1,5 D
> 400 N/mm² 1,0 D1,0 D1,0 D1,0 D1,0 D1,5 D 1,5 D1,5 D

Gültig bei Raumtemperatur für Werkstoffe (z.B. Aluminium) mit einem Verhältnis von (Scherspannung) / (Zugspannung) = 0,6 bis 0,7.
Bei der Berechnung wurde zu Grunde gelegt, dass bei der Schraubverbindung die Schraube das schwächere Glied darstellen soll.
Gewindelänge: 1,5 D = 1,5 mal Nenndurchmesser
Angaben sind ohne Gewähr - Im Zweifelsfall sind Versuche anzustreben.

Bestimmung der Mindestwandstärke

d = Nenndurchmesser
D = Außendurchmesser des Aufnahmegewindes
R = Restwandstärke

R (min) = 0,375 x D
G (min) = 1,75 x D

Die Mindestwandstärken können nur mit Hilfe der jeweiligen Kenngrößen bestimmt werden.
Die angegebenen Richtformeln beziehen sich auf Guss-, Aluminium- bzw. Knetlegierungen und
einer Länge des BaerCoil Gewindeeinsatzes von 1,5 D.